14 Tage und so …

Italien

Seit über 14 Tagen bist du nun am anderen Ende der Welt, und doch irgendwie immer, uns hier nah.

Erstens durch deine tollen Briefe, danke nochmal dafür, dass war wirklich eine schöne Idee und kann ich anderen Austauschschülern auch nur empfehlen, falls sie nach einer Möglichkeit suchen, das Jahr für ihre Eltern ein wenig leichter werden zu lassen. Durch Skype und Whatsapp, Facebook etc. haben wir Einblick in dein neues aufregendes Leben und können aus der Ferne Anteil haben, das erleichtert in meinen Augen sehr viel, denn natürlich fehlst du hier und es ist ungewohnt ohne dich. Aber das gehört dazu … für beide Seiten. Auch wenn man sich vorher nicht vorstellen konnte, wie es eventuell sein wird, so fühlt es sich trotzdem richtig an. Du kannst deinen Traum leben und nimmst uns einfach ein kleines Stückchen mit und das ist das Tolle daran.

Eine deiner größten Ängste war ja, dass sich während deiner Abwesenheit, hier alles oder vieles verändert, damit du siehst, das es so nicht ist, kommen hier einfach paar aktuelle Fakten von uns.

  • Floh hat einen streunenden Babykater adoptiert, der einfach von heute auf morgen im Garten saß und nicht mehr weggegangen ist, die beiden spielen nun oft zusammen, allerdings ist der kleine auf einem Auge blind, aber ich denke er kommt damit klar.
  • Die Ferien sind für die Kurzen ja bald vorbei (deine liegen ja erst noch vor dir und sie sind ja viel länger, als hier in Deutschland)
  • Das Wetter ist inzwischen nicht mehr wirklich sommerhaft (Bzw. wars das ja dieses Jahr auch nur bedingt und selten)

Noch ein paar Bilder zum anschauen! Aus der Ferne (Italien) und daheim.

Natürlich entwickeln wir uns alle weiter, werden uns verändern, einfach weil niemand stehen bleibt, du in Paraguay und wir hier daheim, du hast eine neue Familie auf Zeit gefunden und wirst dort Dinge erleben, die du eben für dich erlebst und genau von solchen Momenten wünsche ich dir eine Menge. Momente die du immer in deiner Erinnerung tragen wirst, Momente mit deinen Geschwistern und deinen Gasteltern dort, Momente der Zugehörigkeit. Tolle Schultage mit deinen neuen Klassenkameraden, ich weiß Unterricht auf Spanisch ist sicher nicht immer leicht und dir wird der Kopf glühen, aber du packst das und wirst irgendwann anfangen auf spanisch zu träumen, merken, dass du genau am rechten Fleck bist, dass du eine neue Heimat gefunden hast.
Und genau das ist mein Wunsch an dich für die kommende Zeit – genieß diese Möglichkeiten, aber natürlich auch die Herausforderungen die Dir dieses Jahr bietet, genieß sie in vollen Zügen und falls dass Heimweh doch mal übergroß wird, dann sei dir sicher, wir denken an dich und sind da, genauso wie all die anderen, deine Freunde und all die Schreiber in deinem Abschiedsbuch.

Ein Austauschjahr ist kein Jahr im Leben sondern ein Leben in einem Jahr! Exchange isn’t a year in your life, it’s a life in a year!

Related Posts

by

Bin Mutter von 3 Kids, mag meine Freunde, tolle Musik, das Reisen & meine Arbeit.
Man findet mich auch auf google+ und facebook.

Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Erstmal wieder schön geschrieben, es verschafft den aussenstehenden einen guten einblick. ihr redet offen über gefühle und ich denke das ist sehr wichtig. Wenn jemand sich entscheidet sowas anzutreten, ist dieser blog eine gute gelegenheit einen eindruck von dem zu gewinnen was auf einem zukommt.

    hab ich nur den eindruck oder seid ihr der vorreiter in einer solch genauen berichterstattung darüber?

    mfg patrick

      • Agnes
      • 24. August 2014
      Antworten

      Hi Patrick, es gibt es glaub ich nicht sooft, dass Eltern und die Kids zusammen einen Blog führen, aber das war irgendwie von Anfang an klar, denn nicht nur für die Kinder beginnt ja ein unbekanntes Jahr, auch für die Eltern stehen viele Veränderungen an und darauf wollte ich eben eingehen, ob man das das ganze Jahr so bebehalten wird, werden wir sehen.
      Beste Grüße zu Dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares