Abflug & Abschied und Camp in Asuncion…

2014-08-08 12.51.06

Auch wenn der Flug nach Paraguay jetzt schon 2 Wochen her ist, wollte ich etwas dazuschreiben.

Am 7.8. 2014 ging es los, ich fuhr mit meiner Familie nach Frankfurt und zum Glück gab es keinen Stau oder etwas in der Art. Wir sind etwa 16 Uhr in Frankfurt angekommen, obwohl es ein kleines Malheur gab, ging sonst alles gut. Es war mal wieder sehr typisch für uns, wir haben die Schlüssel für die Schlösser für den Koffer vergessen :D und dann sind wir zu einer Autowerkstatt gefahren und die haben die Schlösser zum Glück entfernt bekommen. :b Danach sind wir zügig zum Frankfurter Flughafen gefahren, da noch Zeit war, bis wir uns mit den anderen treffen sollten, sind wir nochmal zu Starbucks etwas essen gegangen. danach lag auch schon langsam der Abschied in der Luft, die letzten Bilder wurden gemacht und dann sind wir zu dem Treffpunkt von AFS gegangen.

Als wir dort waren, musste es etwas schnell gehen, weil es ein kleines Problem gab, der Flug war überbucht und so mussten wir schnell zum Einchecken. Deshalb verlief der Abschied dann auch eher schnell. Aber besser so, als wenn er ständig hinausgezögert wird. Dann sind wir alle gemeinsam in der Gruppe los, zur Passkontrolle und so weiter… Und zum Glück konnte am Ende doch jeder mit. (: Unser Flug ging eigentlich 21:55 Uhr, aber wir sind dann mit einer halben Stunde Verspätung los geflogen.

Nun war der Moment gekommen, wir haben Deutschland das letzte Mal für ein Jahr gesehen. Auch wenn man kaum was gesehen hat, weil es schon so spät war. :D

Der Flug nach Sao Paulo verlief eigentlich relativ ruhig, eine andere Austauschschülerin meinte zwar, dass es mal Komplikationen gab, aber ich hatte geschlafen. :D Wir sind dann nach 12 Stunden gut in Sao Paulo angekommen.

Aber dann wartete schon die nächste Aufgabe auf uns, denn in Brasilien hatten wir keinen Betreuer mehr, allerdings mussten wir ja zu unserem Gate kommen. Aber wir waren ja nicht auf den Mund gefallen, mit Fragen haben wir es am Ende doch geschafft.

Am Flughafen trafen wir dann auch auf andere Austauschschüler, die zum Beispiel aus Norwegen, Dänemark oder Frankreich kamen. Das Erstaunliche war, das aus Norwegen die einzigste Austauschschülerin war, die von Norwegen nach Paraguay ging. :o Der Flug von Sao Paulo nach Asuncion dauerte dann auch nicht mehr so lange, nur in etwa 2 Stunden. Das Beste war, dass ich am Fenster saß und so einige Fotos und Videos machen konnte. (:

In Asuncion wartete dann zum Glück auch ein Betreuer von AFS auf uns. Als wir unsere ganzen Koffer und Sachen hatten, sind wir mit einen Bus vom Flughafen, durch Asuncion, zu einem Hotel gefahren. Das Hotel war einfach richtig cool *_* Das war ein 5 Sterne Hotel, mit Wi-Fi und es war richtig groß und es gab auch total leckeres paraguayisches Essen. Ein Betreuer der uns in Ciudad del Este abgeholt hat und uns dann nach Hernandarias gefahren hat, meinte das die Camps eigentlich nie in einem Hotel sind, sondern immer in einer Farm oder einer Jugendherberge, aber diesmal war es das erste Mal anders, was ja dann auch schon zu unserem Vorteil war. :D

In dem Hotel, hatten wir dann unser Arrival Camp, wo wir dann noch einiges Wissenswerte über Paraguay gelernt haben und uns wurden dann auch nochmal die Regeln von AFS genannt. Wir waren nicht lange in dem Camp nur von Freitag bis Samstag. Am Freitagabend waren dann auch alle ziemlich kaputt und müde vom Flug, aber die Betreuer redeten munter weiter. :D

Aber eins haben wir dann doch noch gelernt, das Lateinamerika ziemlich spontan und ein wenig unorganisiert ist. Denn am Freitag hatten wir einen Plan bekommen, wo der ganze Ablauf drauf stand was, wann etwas stattfindet und so. Und da stand drauf dass wir um 9 Frühstück haben und das wir dann so ungefähr 8:30 Uhr aufstehen sollen. Und dann stand am Samstagmorgen um 7:50 Uhr ein Betreuer vor unserer Tür und meinte dass wir um 8 also in 10 Minuten unten beim Frühstück sein sollen. Wir sollten uns dann wirklich in 10 Minuten fertig machen und unsere Tasche packen, in 10 MINUTEN. :D Aber es war dann auch kein Problem, wenn man dann doch etwas später kam. :b

Nach dem Frühstück mussten wir dann noch ein paar Sachen ausfüllen, zum Beispiel einen Zettel, wie man das Camp fand, die Betreuer …. Dann haben wir noch ein paar Sachen bekommen und dann ging es schon los, die ersten wurden von ihren Gastfamilien abgeholt, nur wohne ich ja nicht in Asuncion, sondern in Hernandarias und das liegt über 300km von Asuncion entfernt. Also musste ich dann 6 Stunden von Asuncion nach Hernandarias fahren. Aber ich war ja nicht die einzigste und so konnte man sich wenigstens etwas die Zeit vertreiben, oder man schaute aus dem Fenster, weil wir ja eine ziemlich lange Stracke durch Paraguay gefahren sind und so einiges sehen konnte.

Als wir dann endlich in Ciudad del Este angekommen waren, haben sich alle ziemlich gefreut, denn die Fahrt war schon sehr lang. Für mich ging die Fahrt dann noch etwas weiter, weil meine Gastfamilie in Hernandarias wohnt und das lag noch ein paar Kilometer weiter von der Stadt. Aber das war dann zum Glück auch nicht mehr lange. (:

Ich wurde dann von meiner Gastfamilie abgeholt und wir fuhren zu ihrem Haus, wo ich sehr herzlich empfangen wurde. Weil ich aber ziemlich geschafft von der Fahrt war, ging ich dann recht früh ins Bett. Am Sonntag habe ich dann ein paar Sachen mit meiner Schwester gemacht und sie zeigte mir etwas die Stadt. (:

So ihr werdet jetzt öfters von mir hören weil ich jetzt eine gute WLAN Verbindung habe und mein nächster Bericht, wird dann über die ersten Tage hier in Paraguay und über die Schule sein. (:

Related Posts

by
Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)
Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares