Escuela en Paraguay

ici schule

Hallo meine Lieben, heute kommt mal wieder ein neuer Beitrag von mir. Es geht um den Schulablauf in Paraguay und auch um meine erste Woche an meiner neuen Schule.

Am Montag, den 11. August, hatte ich meinen ersten Schultag gehabt. Als erstes durfte ich einen Test schreiben, dafür saß ich dann 3 Stunden im Lehrerzimmer, was schon ein komisches Gefühl war, denn in Deutschland würde man nie im Lehrerzimmer sitzen dürfen. Das war eine Art Englischtest, indem sie sehen wollten, in welche Englisch Gruppe ich kommen werde.

Danach wurde mir von meinen neuen Klassenkameraden die Schule gezeigt und der erste Schultag konnte doch noch beginnen, denn jetzt konnte ich auch mit in den Unterricht. Den Unterricht hier, kann man nicht so wirklich mit Deutschland vergleichen, denn sogar meine neuen Klassenkameraden sagten mir dass hier alles etwas relaxter ist, wenn ihr versteht, was ich meine. Hier schlafen sogar manche im Unterricht, gehen und kommen wann sie wollen und manchmal ist es im Unterricht auch ziemlich laut, dass man nicht mal das Wort von dem Lehrer versteht. :D Also man lernt hier ziemlich wenig, aber das ist ja auch mal eine Erfahrung, für ein Jahr auf eine total andere Schule zu gehen.

Außerdem lerne ich jetzt sogar noch Portugiesisch und Guaraní in der Schule. Portugiesisch, weil wir ziemlich nah an der Brasilianischen Grenze wohnen und Guaraní ist die Ureinwohnersprache von Paraguay und meine Klassenkameraden hatten mir erzählt, dass früher an der Schule nur Guaraní gesprochen wurde und weniger Spanisch. Aber ich muss euch sagen Guaraní ist richtig schwierig und deshalb bin ich erst mal froh, wenn sich mein Spanisch verbessert. Aber es ist echt krass, dass ich jetzt so 3 Sprachen lerne, denn das ist echt nicht einfach. Aber das Spanisch lernen hat ja zumindest Vorrang. :D

Außerdem gab es in der ersten und zweiten Schulwoche Sport Turniere an der Schule und so hatten wir immer kürzer Unterricht, weil wir zuschauen durften. Das lag auch daran, das diese Turniere ein ziemliches Ereignis an der Schule sind, weil die nur einmal in einem Schuljahr stattfinden.

Ansonsten verstehe ich mich eigentlich schon recht gut mit meinen neuen Klassenkameraden und es gibt auch immer einiges zu lachen hier. :D

Nur ist die Schule hier ziemlich lang, denn sie geht von 7:30 bis 15:30, also sitze ich 8 Stunden in der Schule und wenn man dann noch den ganzen Tag spanisch hört, ist das manchmal echt anstrengend. Aber das wird ja dann auch besser, wenn sich mein spanisch verbessert und nicht mehr alles so neu für einen ist.

Eins muss ich euch auch noch schreiben, nämlich das die Lehrer hier manchmal selber gar keine Lust zu unterrichten haben. Denn letztens hatte ich Kunstunterricht gehabt und der Lehrer saß mit einer Gitarre da und hat sich mit den Schülern unterhalten. :D Er hatte mir sogar angeboten, mal raus zu gehen, Wasser zu trinken und ein bisschen rumzulaufen. Das würde man in Deutschland nie von einem hören. :b Aber manchmal verstehe ich die Lehrer hier auch, wer hat schon Lust zu unterrichten, wenn es einfach mal richtig laut ist und keiner zuhört.

Ach ja hier gibt es sogar ein Fach wo man Roboter baut, ja ich war am Anfang auch ein wenig überrascht. :D Aber es ist echt lustig und hatte letzte Woche auch meinen ersten Roboter gebaut.

So das war es erst mal über die Schule, ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick bekommen wie es hier so in der Schule abläuft. (:

Bis bald.
Hier noch der Link zu meiner Schule –> http://www.ici.edu.py/

Related Posts

by

Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares