Tatjana erlebte ein aufregendes Jahr in Kolumbien

Tatjana in Kolumbien

Tatjana in KolumbienIn welchem Land warst du?
Ich war in Kolumbien.

Mit welcher Organisation bist du gegangen?
Meine Organisation war Rotary.

Warst du zufrieden mit dieser? Nenne kurz positive und negative Aspekte.
Ja war ich! Negative Punkte habe ich keine. Positiv: Ich hab bei Problemen mega schnell Hilfe bekommen. Man bezahlt deutlich weniger als bei anderen Organisationen. Es funktioniert nach dem Prinzip „Du gibst mir dein Kind und ich gebe dir mein Kind“

Ein super schönes Meer in Kolumbien *_*

Was ist für dich besonders an Kolumbien?
An Kolumbien sind vor allem seine Menschen, seine Musik, seine Lebensfreude und seine Landschaft besonders.

Gibt es dort bestimmte Feierlichkeiten?
Gefeiert wird dort zu jeder Gelegenheit. Also nicht nur Weihnachten Ostern und Geburtstag beispielsweise so wie in Deutschland sondern wirklich ALLES!

Wie liefen die ersten Wochen deines Austauschjahres ab?
Meine ersten Wochen waren ruhig und turbulent zu gleich. Man wird überall vorgestellt und probiert so viel neues. Aber die Familie gibt dir meistens etwas Zeit erstmal anzukommen (also die Fahrt vom Flughafen nach Hause)

Fiel dir die Eingewöhnung sehr schwer?
Nein, überhaupt nicht! Ich habe mich sehr schnell eingewöhnt, einfach weil mein Temprament perfekt nach Kolumbien passt hahah ;)

Wie war für dich das Leben in einer Gastfamilie?
Ich hatte mehrere Gastfamilien. Das Leben war von Familie zu Familie sehr unterschiedlich. Aber vor allem in meiner letzten Gastfamilie habe ich mich sehr wohl gefühlt. Sie waren und sind einfach wie eine richtige Familie für mich.

Gibt es etwas worauf man in Kolumbien achten sollte?
In Kolumbien sollte man darauf achten abends nicht alleine unterwegs zu sein. Das könnte eventuell gefährlich werden. Ansonsten habe ich mich aber mega sicher gefühlt weil viel Polizei und Militär (in den großen Städten) unterwegs ist.

An welche Momente denkst du gerne zurück?
An meinen Geburtstag, an Muttertag, an einen Grillabend… Ich könnte die Liste beliebig fortsetzen. Es gab einfach so viele schöne Momente!

Tatjana mit den anderen Austauschschülern in Kolumbien

Bereust du es ein Austauschjahr gemacht zu haben?
AUF GAR KEINEN FALL! Auch wenn mein Jahr nicht immer einfach war, hat es mir doch soooo viel für mich selbst und meine Persönlichkeit gebracht.

Beschreibe deine Jahr in 4 Wörtern?
Abenteuer. Leidenschaft. Musik. Einzigartig.

Was vermisst du am meisten aus Kolumbien?
Am Meisten vermisse ich meine Familie und meine Freunde aber auch das Essen und die Musik und das Klima. Eigentlich gibt es nichts das ich nicht vermisse haha :D

Tatjana mit ihren Klassenkameraden (:

Wie wirken auf dich die Menschen Kolumbiens?
Die Menschen in Kolumbien sind besonders. Und das meine ich nicht abwertend sondern im Gegenteil. Kolumbiens Menschen sind die perfekte Mischung aus Leidenschaft, Chaos, Lachen, Musik, Verrücktheit und Freude am Leben. Sie sind immer freundlich und gut gelaunt und stecken damit einfach an! Für mich sind Kolumbianer die besten Menschen der Welt.

Was würdest du anderen Austauschschülern mit auf dem Weg geben?
Auf den Weg würde ich Austauschschülern (egal in welches Land sie gehen) geben, dass sie versuchen sollen sich so gut wie möglich vor ihrem Abflug in die Sprache einzuarbeiten. Das erleichtert wirklich einiges. Ansonsten seid offen für alles, probiert alles, macht euch nützlich und bietet eurer Familie Hilfe an, genießt die Zeit, versucht einfach richtig in das Leben dort einzutauchen und vor allem habt Spass!

Was war eine lustige Story aus deinem Austauschjahr?
Eine lustige Story aus meinem Auslandsjahr war zum Beispiel als ich mir eine schwarze Perücke gekauft habe und als ich sie aufgesetzt habe und mit Sonnenbrille bei meiner Gastfamilie geklingelt habe, haben sie mich erst gar nicht erkannt und mich für eine Kolumbianerin gehalten hahahha das war schon lustig.

Hast du einen Blog?
Ja ich habe einen Blog während meines Austausches geführt. faraway2014.jimdo.com

So sah das Klassenzimmer in der Schule in Kolumbien aus

Wie ist das Schulleben in Kolumbien?
Das Schulleben ist dort etwas anders als in Deutschland. Die Schulen sind eingezäunt und kosten Geld. Am Tor steht ein Security aber im Klassenraum geht es dann echt entspannt zu. Die Lehrer werden gedutzt und sind eher deine Freunde als eine Respektsperson. Die Schüler hören im Unterricht Musik, essen, werfen Zettel, malen oder schlafen auf den Tischen ;) Ansonsten kann man die Bildung leider nicht mit der unsrigen vergleichen.

Willst du sonst noch etwas loswerden?
Egal in welches Land ihr geht, macht daraus euer Jahr! Ihr sammelt Erfahrungen und Freundschaften fürs Leben!

Related Posts

by

Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares