Urlaub in Malgrat de Mar

IMG_20160711_200811-1

IMG_6274Hallo meine Lieben,
heute schreibe ich ein wenig über unseren Urlaub in Spanien. Viel Spaß beim lesen. (:
Am 08. Juli 2016 stand der langersehnte Urlaub endlich vor der Tür und für uns ging es erst einmal um kurz vor 6:00 Uhr nach Chemnitz. Von dort aus, fuhr unser Bus ab. Ja ihr habt richtig gehört, wir hatten den wahnsinnigen Plan, die lange Strecke mit dem Bus zurück zu legen. Das heißt, ganze 24 Stunden Fahrzeit lagen vor uns. Die Fahrt an sich war eigentlich ganz OK, es gab zum Glück kein Stau oder desweiteren. Jedoch bin ich immer noch nicht ganz so überzeugt von langen Busfahrten, da man nach einer gewissen Zeit einfach nicht mehr weiß, wie man sich noch hinsetzen soll, damit einem nicht alles weh tut, es ist schon ganz schön unbequem nach sovielen Stunden. Ok, das erstmal dazu, nun kommen wir zu spannenderen Themen, nämlich unserer Ankunft in Malgrat de Mar.

IMG_6295Gegen 7:00 Uhr sind wir dann in Malgrat de Mar angekommen, wer sich in der Gegend nicht so auskennt, Malgrat liegt in der Nähe von Loret de Mar.  Das lustige zu frühen Morgen war ja eher, dass wir gar nicht erst auf der Liste von dem Busunternehmen standen und somit keiner wusste, wo wir hingehören. Das konnte aber schnell geklärt werden, es lag daran, weil wir ziemlich spontan unsere Reise gebucht hatten. Wir wurden lustigerweise sogar noch bei einem falschen Hotel raus gelassen und mussten wieder zu unserem eigentlich gebuchten Hotel zurück laufen. Aber egal, jeder Gang macht schlank und es war auch gar nicht so weit. Da es ja nun erst kurz nach 7:00 Uhr waren, war es viel zu zeitig zum einchecken und wir mussten noch einige Stunden warten, bis unser Zimmer saubergemacht wurden ist. Eigentlich sollten wir erst 13 Uhr in unser Zimmer kommen, am Ende konnten wir zumindest eine Stunde eher rein, wir haben die Wartezeit aber gut genutzt, sind nochmal in die Stadt und kurz zum Strand. Aber kaum dann im Zimmer angekommen, sind wir erstmal in die Betten gefallen, weil wir alle doch recht geschafft waren, von der Fahrt.

So kam es auch schnell zu einen kleinen Problem, denn meine Mutter und ich sind kurz raus, um was zu Snapchat-1741288253119332934schauen und meine Brüder blieben während dessen im Hotelzimmer. Deswegen haben wir auch drauf verzichtet unserer Zimmerkarte mitzunehmen, was sich dann als fatalen Fehler herausstellte, denn als wir wieder nach oben kamen, öffnete uns keiner die Tür, weil beide eingeschlafen waren. :D Wir klopften und klopften doch keiner machte auf, zumindest die Twins nicht, dafür öffneten andere Gäste ihre Türen, weil sie wissen wollten, warum soviel geklopft wurde. Dann holten wir sogar eine Ersatzkarte doch die funktionierte nicht. -.-  Allerdings kam dann unsere Rettung, in Form von den Gästen aus dem Nachbarzimmer. Sie ließen uns auf ihren Balkon und so konnten wir nach den beiden rufen und da bei uns das Fenster aufstand, machten die Jungs dann doch nach einer dreiviertel Stunde, endlich völlig verschlafen die Tür auf. Solche Sachen bleiben irgendwie länger im Gedächtnis. :b

Nun seid ihr sicher gespannt darauf, was wir so alles unternommen haben? Natürlich gingen wir oft an den Strand, denn dieser war zu Fuß nur 5 Minuten entfernt. Der Strand war echt super schön und das Wasser zum Glück auch nicht zu kalt und richtig angenehm und erfrischend. Das Wetter war bis auf einmal auch immer recht gut, so waren meistens viel draußen.

Natürlich waren wir nicht nur am Strand, sondern haben auch die Geschäfte in der Stadt unsicher gemacht, die Läden waren schon sehr für Touristen ausgelegt, T-Shirts, Souvenirs oder anderen Sachen, die man eben so als Mitbringsel aus dem Urlaub mitbringt.  Viele Verkäufer geben vor allem Touristen gute Angebote, das man überall ein wenig sparen konnte, man muss nur nachfragen ;-)

Es gab aber auch richtig gute Restaurants, Crêpes Buden oder Frozen Yogurt Stände.  An Restaurants kann ich das Restaurante Roma und das Casabella empfehlen dort hat es ganz gut geschmeckt. Wir aßen ja unser Frühstück und Abendbrot im Hotel, darum gingen waren wir auch nicht ganz so oft ins Restaurant essen, da es auch relativ teuer war… Aber wir konnten uns nicht beklagen, das Essen im Hotel war echt super und abwechslungsreich. Am Ende werde ich noch ein wenig zum Hotel schreiben.  Zwischendurch gab es außerdem oft Crêpes oder Frozen Yogurt, das war dort alles so lecker. *_*

Es war ein entspannter Urlaub, nicht zu viel Action, mit viel am Strand oder am Pool liegen & die Sonne genießen, endlich mal abschalten von der Schule. Außerdem gab es abends im Hotel immer Livemusik, das war auch immer äußerst witzig. Aber als richtig coolen Tip kann ich euch die Spielhalle empfehlen, zumindest wenn man auf solche Aktivitäten steht. Es gab sogar Superhockey das war richtig lustig. :D Was ich euch noch empfehlen kann ist das man unbedingt mal in ein 5D Kino gehen sollte. 5D? JA genau 5D, man hat auch eine 3D-Brille auf, aber die Highlights sind, dass sich die Sitze mit bewegen, einem Wasser ins Gesicht spritzt oder einem Luft ins Gesicht geblasen wird, immer passend zu den Szenen im Film. Ich fand es arg lustig, weil man im Vorfeld nicht wusste, was einem erwartet und nicht weiß, was passiert.

Ach hier noch eine andere lustige Begebenheit, die wir erlebt haben – Fish Kiss, es war einfach witzig. Kennst du Fish Kiss? Falls nicht – hier eine kurze Erklärung. Zuerst bekommt man eine kleine Fußmassage und danach taucht man seine Füße in einen Wasserbehälter, in dem sich winzig kleine Fische befinden. Diese Fische knappern einem die oberste Hornschicht ab, diese Prozedur kitzelt so sehr und ich wusste ja gar nicht, was mich erwartet und musste dann so lachen. :b Es war auf jeden Fall eine lustige Erfahrung und  glatte Füße als Ergebnis, in der Hinsicht kann ich es euch empfehlen, der Spaß kostet 5€ für für 15 Minuten, ist ja auch nicht so viel. Ach ja die Fische heißen „Garra Rufa„.

Außerdem hatten wir eine Bergrundfahrt gemacht. Da sind wir mit einen kleinen Zug, der durch die Stadt fuhr, auf einen Berg in der Nähe gefahren. Ganz klare Empfehlung meinerseits, man kann eine super Aussicht genießen, vor allem wenn man kurz vor Sonnenuntergang in die Bahn einsteigt. Auch hier völlig humane Preise, 4,50€ pro Person. Die Fahrt ging ungefähr eine Stunde und man konnte somit die Umgebung ein wenig erkunden. (:

An einem der nächsten Tage sind wir mit dem Zug nach Barcelona gefahren, bisschen mehr als eine Stunde Zugfahrt. Zu dem Ausflug kommt aber noch einmal ein einzelner Beitrag.

Das Hotel, in welchem wir übernachtet haben, kann ich wirklich empfehlen, wir waren im Hotel Reymar Playa, man muss da aufpassen denn es gibt noch ein Hotel was nur Hotel Reymar heißt, aber das ist ein anderes. Das Personal war super lieb und hat bei Fragen gleich geholfen. Sie sprechen natürlich nicht nur spanisch, neben Englisch konnten manche sogar Deutsch sprechen. Das Hotel war auch gut ausgestattet, neben einen Pool gab es Computer in der Eingangshalle, aber dafür musste man bezahlen. Auch gibt es WLAN dort in der Eingangshalle, kleiner Kritikpunkt, das WLAN konnte man vergessen, da es immer soviele Leute gleichzeitig genutzt haben, konnte man damit nicht viel anfangen. Aber man geht ja nicht in den Urlaub, um dann nur am Handy zu sitzen. Außerdem gab es auch immer ein kleines Programm vom Hotel wie Wassergymnastik und Wasserspiele am Morgen bzw. Mittag. Nachmittags gab es Musik für die ältere Generation, die kamen dann immer alle zum Tanzen und kannten komischerweise schon alle Schritte, bestimmt waren die schon einige Wochen in dem Hotel zu Gast ;-). Abends gab es immer Livemusik, wo wir auch öfters mal vorbei geschaut hatten. Zum Essen kann man eigentlich nur sagen, das es echt sehr gut war. Na klar da waren ein zwei Sachen dabei die nicht jeden so schmecken, aber es gab immer eine große Auswahl, weil es ein Buffet gab. Außerdem gab es immer speziell zu verschiedenen Ländern Gerichte, es gab manchmal sogar Döner. :b Aber das Beste war der Schokobrunnen, den gab es leider aber nur ein Mal in der Woche. Unser Zimmer war recht gut, es gab sogar einen Balkon.

Unser Urlaub war echt super schön, mit gutem Wetter, Strand, Sonne und mit einem Urlaub in Spanien kann man eigentlich nie was falsch machen, falls man einfach mal ein paar Tage abschalten möchte. Am 16. Juni 2016 ging es auch schon wieder zurück nach Deutschland. Das gute an der Rückfahrt war, dass wir diesmal nicht so viele Pausen gemacht haben und statt 24h nur 20h gefahren sind. Es klingt vielleicht nicht so viel, aber wenn man so lange unterwegs ist, ist jede Stunde weniger, schon fast wie ein Hauptgewinn. :D Das Beste war ja noch, als wir wieder in Deutschland waren, war der Himmel einfach grau und regnerisch. ._. Ich sag nur deutscher Sommer. :b Aber naja, wir hatten zumindest in Spanien ein wenig Sonne und sind alle braun geworden.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen. (: Falls ihr noch mehr vom Hotel oder der Umgebung sehen wollt, habe ich auch schon ein Video zu dem Urlaub hochgeladen, ihr könnt ja mal vorbei schauen. Einfach auf dem Link klicken, dann kommt ihr zum Beitrag. Jetzt die Frage an euch, wart ihr schon in Spanien, wenn ja wo wart ihr und was könnt ihr empfehlen? Schreibt es doch einfach in die Kommentare, ich würde mich freuen.

Liebe Grüße
Ravina

Related Posts

by

Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)

Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Sehr schöner Beitrag! :) Das hört sich nach einem ziemlich aufregenden Urlaub an! :)
    Ich kann nie länger als 6 Stunden mit dem Bus fahren, bin dann immer mega gestresst und
    wenn man dann nicht mal die Toilette benutzen kann wenn man will, ist bei mir alles fertig :D

    Ans Meer muss ich auch mal wieder. *_* Und irgendwie habe ich jetzt Hunger auf ein Crepe mit Nutella! ♥

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

      • Ravina
      • 17. August 2016
      Antworten

      Dankeschön :) Ja es war ein wirklich schöner Urlaub (: Und das mit dem langen Bus fahren werde ich auch nicht so schnell wieder machen :D Na klar von dem Meer und Strand kann man nie genug bekommen und auch nicht von Nutella Crêpes *-*

      Liebe Grüße
      Ravina :)

    • Agy
    • 16. August 2016
    Antworten

    Tolle Bilder, tolle Eindrücke – danke dafür, hat Spaß gemacht zu lesen.

      • Ravina
      • 17. August 2016
      Antworten

      Danke für den lieben Kommentar :)
      Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares