Was tun, wenn die Motivation fehlt?!

Ravina - Final--5

Huhu Leute :*

Na wie gehts euch so? Ich hoffe natürlich gut. :) Ich sitze hier gerade in meinem Bett und hatte einfach mal wieder Lust einen neuen Blogpost zu schreiben. Diesmal geht es um das Thema Motivation, fällt es euch manchmal auch schwer die notwendige Motivation aufzubringen?

Mir geht es manchmal so, es gibt einfach so viele Dinge im Alltag, wo man eine Portion Motivation braucht. Sei es auf Arbeit, in der Schule oder auch einfach als Blogger wenn man einen neuen Blogpost schreiben sollte. Ständig wird einem vor Augen geführt, was man noch zu erledigen hat, auch wenn man gerade keine Lust dazu hat.

Mir geht es im Moment in der Schule so, wir schreiben einfach so viele Arbeiten, da wir in ein paar Monaten auch unsere Prüfungen schreiben. Die Lehrer raten einen, schon Monate vorher anzufangen mit lernen, doch wie soll man das schaffen wenn man nebenbei noch so viel vorzubereiten hat. Sei es Vorträge, Klausuren oder einzelne Leistungskontrollen. Zur Zeit gehe ich auch noch zur Reha, manchmal gleich nach der Schule und dann soll man sich danach noch zu Hause hinsetzen und lernen?! Zur Zeit muss ich schon sagen, ist es ziemlich anstrengend. Bei mir überwiegt manchmal eher der Ehrgeiz die Sache gut zu machen, als die Motivation. Die Motivation kommt dann eher danach, wenn man einen Erfolg hatte, dann kriegt man gleich nochmal einen kleinen Anstupser um es nächstes Mal wieder zu schaffen oder sogar besser zu werden. :)

Tipps für mehr Motivation sind meines erachtens seine Ziele immer vor seinen Augen zu haben. Wo will ich irgendwann hin, wo stehen und was erreichen? Das sind alles Fragen die man sich vorher stellen muss um zu wissen was man schaffen möchte. Es gibt ein Ziat, was da ziemlich gut passt: „Wenn der Plan nicht funktioniert, ändere den Plan. Aber niemals dein Ziel!“Ich denke, wenn man seine Ziele kennt, kommt die Motivation von ganz allein. :) Etwas anderes was helfen könnte ist, das man sich selber manchmal belohnen kann, wenn man etwas geschafft hat, wofür man viel Zeit investierte. Es muss nichts großes sein, manchmal reicht schon eine Schokolade, um wieder bessere Laune nach dem ganzen Stress zu bekommen. Was mir manchmal auch hilft wenn ich wirklich keine Lust auf nichts habe ist, einfach eine gute Musik anzumachen, die am besten noch schnell ist und gute Laune verbreitet, dann macht die Arbeit gleich umso mehr Spaß. ;)

Ich finde die Motivtion beim bloggen sollte irgendwie immer selbst vohanden sein. Zwar gibt es manchmal Tage wo man vielleicht nicht soviel Lust oder Zeit dazu hat. Aber keiner zwingt dich es zu manchen, es ist dein Blog den du dir aufgebaut hast und wenn dir die Motivation dazu fehlt ist es schon Schade. Da man eigentlich Spaß an der Sache haben sollte, deswegen macht man es ja schließlich, man möchte die Leute da draußen an seinem Hobby dran teilhaben lassen, vielleicht begeistern und die Sicht auf einige Sachen verändern.

Die Bilder für den Beitrag habe ich raus gesucht, da sie eigentlich gut zum Thema passen. Denn egal wie viel Stress und Arbeit man auch hat, man sollte nie seine Hobbys vergessen oder allgemein Sachen die man gerne macht. Genießt einfach auch mal eure freie Zeit, denn diese braucht man manchmal auch um einfach runter zu kommen. Das Shooting dazu, fand schon im November unter dem Name „Mediacara“ statt, was übersetzt so viel wie halbes Gesicht heißt, darum ist auch nur die Hälfte des Gesichtes geschminkt.  Ich hoffe euch gefallen die Bilder. :) Die Fotos stammen wieder von TLB Fotografie, falls ihr noch nicht vorbei geschaut habt, könnt ihr das ja gerne noch tun.

Was sind denn eure Tipps um mehr Motivation zu bekommen? Falls euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr persönlichere Posts lesen wollt, würde ich mich natürlich sehr über ein Feedback freuen.

Liebe Grüße
Ravina :*

Related Posts

by
Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)
Previous Post Next Post

Comments

  1. Antworten

    Ich mache es so, dass ich mir die großen Sachen in Etappen aufteilen. Das macht es leichter Überhaupt erst mal anzufangen.

      • Ravina
      • 6. Februar 2017
      Antworten

      Ja das stimmt auch, es ist besser alles in Etappen zu machen als alles auf einmal…
      Liebe Grüße

  2. Antworten

    Ich denke, der Grund für den Motivationsmangel ist, weil wir uns zwingen, beispielsweise für die Schule/Uni/Arbeit irgendwas zu machen. Und je öfter wir uns zwingen, desto weniger die Motivation und Lust if you know what I mean. Und die Idee mit den zwei Gesichtshälften passt wirklich wie angegossen zum Thema! :)

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Ja ich verstehe dich total. Danke für deinen Kommentar.

    • Jana
    • 12. Februar 2017
    Antworten

    Ein toller Blogpost! Bei mir kommen gerade auch viele Dinge zusammen und ich sitze irgendwie in einem Motivationstief. Was mir gut hilft sind To Do Listen, auf die ich wirklich alles schreibe, was ich an einem Tag zu erledigen habe. Dann freue ich mich immer, wenn ich ein Häkchen setzen kann. :)

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Danke für deinen lieben Kommentar. :) Ja das mit den To-Do Listen möchte ich jetzt auch anfangen, da kann man besser abarbeiten und sehen was man schon alles geschafft hat. ;) Liebe Grüße

  3. Antworten

    Mir fehlt recht oft Motivation, ob zum bloggen oder in der Uni.. Bei ersterem finde ich es selbst jedoch wichtig, dass ich nichts erzwinge und liebe einer Pause einlege, als dass ich versuche irgendwas zu schreiben:)

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Ja das kann ich verstehen, wenn man verkrampft etwas versucht, kommt am Ende eh nichts gescheites dabei raus…
      Liebe Grüße

  4. Antworten

    Hallo Ravina, hach, der innere Schweinehund, wer kennt ihn nicht? Vielleicht sollte man sich wirklich fragen, ob es das richtige Ziel ist, wenn dauerhaft die Motivation fehlt. Und loslassen können. Und wenn manchmal die Motivation fehlt: Mehr Schokolade essen. :)

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Ja was Schokolade alles vollbringen kann. ;) Manchmal kann sie schon helfen.

  5. Antworten

    Das ist ein ganz toller Beitrag! Ich bin eher der Typ, bei dem die Motivation erst dann kommt, wenn er sich alles aufs kleinste Detail in einen Kalendar schreibt und so einen Überblick hat. Wenn mein Tag nicht bis auf die Minute geplant ist, dann komme ich an dem Tag auch leider zu gar nichts. Auch To Do Listen kann ich sehr empfehlen! Das Gefühl, das man hat, wenn man endlich eine Aufgabe abhaken kann ist sehr befreiend und entspannend :)
    Alles Liebe,
    Laura von http://www.lauratopa.com :)

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Danke für deinen netten Kommentar, es freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat. :) Das mit den To-Do Listen, werde ich demnächst auch mal ausprobieren, kann denke ich nur helfen wenn man einen kleinen Überblick, über alles hat. (:
      Liene Grüße

    • Eva
    • 12. Februar 2017
    Antworten

    Hallo Ravina,
    ja mein Motivationstipp ist eh schon in deinem Blog vorgekommen:
    wenn man weiß, wohin mal will, also sich die langfristigen Ziele überlegt, dann rafft man sich auch zu Dingen auf, die man sonst einfach sein lassen würde.
    Das hat bei mir immer geklappt.
    Ohne Ziele keine Motivation :)
    Alles Gute!

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Ja genauso sieht es aus. ;)

  6. Antworten

    Mir hat beim lernen und in der Schulzeit die körperliche Bewegung total gut geholfen, ich bin eigentlich nur in meinen Schul und Studienzeiten regelmäßig laufen gegange, der Kopf wird leer und die frische Luft macht einen frisch, irgendwie hatte ich da das Gefühl schneller zu lernen

      • Ravina
      • 12. Februar 2017
      Antworten

      Ja finde ich auch, wenn man ein wenig Sport macht, kommt man auf andere Gedanken und vergisst für einen kurzen Moment den ganzen Stress…
      Liebe Grüße :)

  7. Antworten

    Hallo Ravina,
    sehr schöne Tipps und ich erkenne mich wieder! Momentan habe ich das Gefühl, dass ich motiviert bin! Irgendwie schaffe ich es mich zum Sport aufzuraffen und die Welt sieht ganz gut aus!

    Mein Motto: Schokolade statt Schweinehund :-)

    Liebe GRüße,
    Alex.

      • Ravina
      • 13. Februar 2017
      Antworten

      Danke für deinen Kommentar. :) Und das Motto gefällt mir… *hihi*
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 shares