15 años

Auch wenn auch das schon wieder eine Ewigkeit zurück liegt würde ich gerne etwas dazu schreiben. Denn einige können sich unter dem 15 años (Quinze) nicht viel vorstellen. Und es ist auch ein ziemliches Erlebnis in Lateinamerika. Es war ja auch das erste Mal, das ich bei sowas dabei sein konnte.

Der 15 años ist der 15. Geburtstag eines Mädchen und der wird hier ziemlich groß gefeiert, denn die Feier ehrt den Übergang vom Mädchen zur Frau. Zuerst waren wir in der Kirche und dann ging es zu der Geburtstagsfeier. Und als ich dann in der Kirche saß, sah ich ein Mädchen und ich habe die ganze Zeit gedacht: „ Die kenne ich doch woher, die sieht voll aus wie sie, aber das kann sie eigentlich gar nicht sein, oder doch? Als ich dann nach dem Gottesdienst vor gegangen war, war es doch meine Freundin, eine andere Austauschschülerin aus Deutschland.

^2BB1F53218EBB724691EC11C75594F69DA98F9ED8F7504D4BA^pimgpsh_fullsize_distrEs war ein echter Zufall dass wir uns da getroffen haben und es kommt jetzt noch besser „Sie ist in der Familie von dem Bruder meines Vaters.“ So sind wir jetzt sozusagen Cousinen. :D Danach ging es zu der Geburtstagsfeier und weil die Gastschwester von meiner Freundin Geburtstag hatte, haben wir uns dann dort auch wieder gesehen.

Die Feier war echt toll, mal von Anfang an, zuerst wurden am Eingang Fotos mit dem „Geburtstagskind“ und den Freunden und der Familie gemacht und ich muss sagen unsere Familie ist wirklich groß. Danach wurde sich erst mal hingesetzt, etwas getrunken und dann musste die Gastschwester meiner Freundin zuerst mit der eigenen Familie tanzen, dann mit Freunden und den Verwandten. Es war lustig weil es eine lange Schlange war, die mit ihr tanzen wollten. Vor dem Essen gab es dann noch eine Dia-Show mit Fotos ihrer Kindheit und die war echt schön. (:

Nach dem Essen hatten wir uns viel mit den anderen unterhalten und natürlich wurde viel getanzt und die Stimmung war auch gut. Im Großen und Ganzen war der Abend super schön und wir hatten eine Menge Spaß gehabt und wir waren dann auch erst gegen 2 Uhr nachts zu Hause. :D So ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick bekommen, wie so ein Quinze ist, denn diese sind hier schon wichtig und werden schon ziemlich groß gefeiert. Aber ich sag euch getanzt wird immer eine Menge. Aber das gehört ja auch nach Lateinamerika.

Hier wollte ich mich auch nochmal entschuldigen weil ich nicht so oft zum schreiben komme, aber mir fehlt manchmal echt die Zeit. Aber ich versuche jetzt mal öfters zum schreiben zu kommen, das ihr wenigstens ein wenig von dem hier mitbekommt, was ich hier so erlebe. (:

Bis bald
Eure Ravina (:

Related Posts

by

Hallo ich bin Ravina. Auf diesen Blog werde ich über verschiedene Sachen schreiben, über meine Reisen, mein Austauschjahr und auch über Lifestyle und Fashion. Ich freue mich über eure Kommentare. :)

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares